Kinesio-Taping

kinesio taping

Vor rund 30 Jahren entwickelte der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase ein spezielles Pflaster, das hochelastisch, atmungsaktiv und hautfreundlich ist. Dieses Tape dehnt sich wie eine zweite Haut und zieht sich nach dem Dehnen auch wieder zusammen. Ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken, wirkt es schmerzlindernd und stoffwechselanregend.

Spitzensportler stabilisieren mit Tapes gezielt Muskelpartien und Gelenke und stimulieren Ihr Lymph- und Nervensystem. Auch eine Form der Akupunktur ist mit Taping möglich. Durch das Stimulieren von Rezeptoren in den Gelenken wird ein gutes Bewegungsfühl erreicht.

Beim so genannten Medical Taping behandelt der Therapeut das verletzte Gelenk, ohne ihm die Beweglichkeit zu nehmen. Das elastische Tape stabilisiert die betroffene Region und massiert die Haut bei jeder Bewegung. Muskeln und Lymphsystem bleiben bei dieser Behandlungsform aktiv. Sobald der Druck im betroffenen Gewebe nachlässt, beschleunigt sich die Heilung und der Schmerz lässt nach.

kontakt